F R Ö H L I C H  G R A N I T

Flosssenbürger Granit und Naturstein für Bau, Denkmal und Garten

Granitabbau damals

ARBEIT MIT GRANIT

DAMALS UND HEUTE


Seit dem 17. Jahrhundert gibt es in Flossenbürg bereits Granitabbau.

Unser Steinbruch wird seit 90 Jahren betrieben.

Granitabbau damals

Die Vorgehensweise beim Abbau des Gesteins hat sich in diesem langen Zeitraum kaum geändert. Die "Steinhauer" waren dabei damals wie heute ganz besondere Menschen, bei denen die Liebe zu ihrer Tätigkeit und die Kameradschaft sehr intensiv ist.  Auch wenn heute mehr mit Maschinen gearbeitet wird - auf Handarbeit wird man nie verzichten können.



Um die tonnenschweren Rohblöcke durch Sprengung aus dem Massiv herauszulösen, ist eine Menge Erfahrung und Handarbeit nötig. Nach der Sprengung muss der Rohblock "geborgen" werden, was nur mit dem Einsatz von großen Maschinen machbar ist.


Alle Arbeitsschritte, von der Sprengung, bis hin zur Endbearbeitung eines Produktes erfolgen direkt bei uns im Werk. Als einer der wenigen Betriebe haben wir erfahrene Mitarbeiter, die die Verlegearbeiten direkt auf der Baustelle übernehmen können.

Mitarbeiter der Firma Fröhlich heute

Unkaputtbar - dieser Lastwagen ist noch heute - 2016 - ein wichtiges Fahrzeug für die Beförderung von Granit auf unserem Betriebsgelände